Aktuelles

24.04.2013

50,2-Hertz-Problem

Das 50,2-Hertz-Problem zugunsten eines sichereren Stromnetzes muss eine Vielzahl von Photovoltaikanlagen deutschlandweit nachgerüstet werden. Ihre Stadtwerke Ochtrup unterstützen Sie dabei.

Sind Sie Betreiber einer Photovoltaikanlage? Dann gibt es Neuigkeiten für Sie: Im vergangenen Jahr ist die Systemstabilitätsverordnung in Kraft getreten. Ziel dieser Verordnung ist es, die Stabilität der Stromnetze und damit auch Ihre Versorgung zu sichern. Dies erfordert die Nachrüstung vieler Photovoltaikanlagen, da sie sich bei einer Netzfrequenz von 50,2 Hz schlagartig abschalten. In Abhängigkeit von ihrer Leistung können Anlagen, die nach dem 30. April 2001 und vor dem 1. Januar 2012 in Betrieb genommen wurden, betroffen sein. Diese Anlagen entsprechen in Deutschland einer Anlagenleistung von ungefähr neun Großkraftwerken. Das gleichzeitige Abschalten könnte zu deutschlandweiten Versorgungsstörungen führen. Daher rüsten wir, die Stadtwerke Ahaus, Gronau, Ochtrup und SVS, Ihre Photovoltaikanlagen nach, für Sie kostenlos.

Was bedeutet das für Sie? Sie erhalten in den kommenden Wochen einen zweiseitigen Fragebogen und alle für Sie wichtigen Informationen. Zuerst Sie als Betreiber einer Anlage mit einer Leistung größer 100 kW, anschließend Anlagen kleiner 100 kW Leistung.

Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig aus. Senden Sie diesen unterschrieben an unseren Dienstleistungspartner, die Firma ADLER Solar, die uns bei der Umrüstung unterstützt, in angegebener Frist zurück. Alternativ können Sie auch den Online-Fragebogen unter www.50-2.adlersolar.de nutzen - dazu finden Sie Ihre Nutzerdaten im Anschreiben. Im Anschluss werden wir einen qualifizierten Installateur beauftragen, der die Umrüstung Ihrer Anlage vornimmt. Ein entsprechender Termin wird frühzeitig mit Ihnen vereinbart.

Als Betreiber einer Photovoltaikanlage sind Sie gesetzlich zur Mitwirkung verpflichtet. Wichtig ist, dass Sie uns den vollständig ausgefüllten Fragebogen in angegebener Frist zurücksenden, da andernfalls wir als Netzbetreiber gesetzlich dazu verpflichtet sind, den Vergütungsanspruch gemäß EEG für Ihre Anlage auf null zu setzen. Das möchten wir in jedem Fall vermeiden und bitten daher um Ihre Mithilfe.

Haben Sie Fragen zur Nachrüstung? Für weitere Informationen besuchen Sie die Internetseite der Firma ADLER Solar unter www.50-2.adlersolar.de oder rufen Sie unseren Dienstleistungspartner unter der Telefonnummer 0800 502 1234 an.

Wir freuen uns auf Ihren ausgefüllten Fragebogen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Telefon 02553 71-0

Bild Bild

Nachricht schreiben

Zum Seitenanfang

Zurück zur vorherigen Seite