Wasserwerk

Mit höchsten Ansprüchen


Nach einem Jahrhundert wurde es 2003 Zeit für ein neues Wasserwerk, welches höchste Standards erfüllt. Das Großprojekt wurde in drei Bauphasen unterteilt. Zunächst wurden drei neue Förderbrunnen mit einem Durchmesser von je 1.200 mm und einer Tiefe von 20 bis 25 Metern installiert, sodass die Kapazität auf neun Brunnen erhöht wurde. Als nächstes wurde dann der Reinwasserspeicher mit einem Volumen von 1.000 Kubikmetern erstellt. In der dritten und letzten Bauphase erfolgte schließlich der Neubau des Wasserwerks. Gegenüber dem alten Wasserwerk liegt die Aufbereitungskapazität nun mit 400 Kubikmetern pro Stunde um ein Drittel höher als vorher. Im Jahr kommen wir auf ein stolzes Volumen von geförderten 1,2 Millionen Kubikmetern.

Die Wasseraufbereitung

Wasserkreislauf

Im Wasserwerk wird das Rohwasser in nur zwei Aufbereitungsschritten zu einwandfreiem Trinkwasser. Lediglich Eisen und Mangan wird im ersten Schritt herausgefiltert.

Im zweiten Aufbereitungsschritt im Zwischenspeicher wird der pH-Wert des Reinwassers auf ein stabiles Niveau gebracht. Dann gelangt es über zwei 13 Kilometer lange Transportleitungen in den Wasserspeicher am Ochtruper Berg. 82 Meter über dem Meeresspiegel gelegen, hat er ein Fassungsvermögen von 3.000 Kubikmetern.

Anlage

Um den Transport des Reinwassers zwischen Neuenkirchen Offlum und Ochtrup für die Zukunft sicher zu stellen, wurden sowohl die 13 Kilometer lange Transportleitung sowie der Trinkwasserzwischenspeicher am Ochtruper Berg saniert.
Und sollte es wirklich einmal zu ungeplanten Zwischenfällen kommen, ist auch dann Ihre Wasserversorgung durch den Wassernotverbund mit dem Trink- und Abwasserverband Schüttorf und den Stadtwerken Gronau garantiert.
Im Interesse der öffentlichen Wasserversorgung wird das Wasserschutzgebiet in unmittelbarer Umgebung um das Wasserwerk befristet für weitere 40 Jahre festgesetzt, damit Sie sicher und in gewohnt hoher Qualität versorgt werden.

Rohr

Täglich liefern wir so um die 3.200 Kubikmeter Trinkwasser an über 20.000 Kunden im Stadtgebiet Ochtrup, den Stadtteilen Langenhorst und Welbergen und in der Gemeinde Wettringen sowie in die Ortsteile Haddorf, Bilk, Rothenberge und Brechte. Außerdem halten wir für den Feuerlöschschutz und zur Spülung der Leitungen rund 920 Hydranten vor.

Team

Versorgungssicherheit und Vorsorge
Kurzinfo (Stand 2015):
Nutzbare Wasserabgabe 1.210.232 m³
Rohrnetzlänge: 285,07 km
Wasserzähler: 6.898 Stück

Ansprechpartner

Stefan Gehring
Telefon 02553 71-24
Telefax 02553 71-18

E-Mail schreiben

Telefon 02553 71-0

Bild Bild

Nachricht schreiben

Zum Seitenanfang

Zurück zur vorherigen Seite